Neujahrsskispringen

Schwerpunkt: Skispringen

“80, 90 Prozent sind bei einem Top-Sprung psychologisch definiert”, sagt Simon Ammann. Der vierfache Olympiasieger macht keinen Hehl daraus, dass die Sportpsychologie von großer Bedeutung ist, wenn es beim Skispringen um Weitenmeter und Haltungsnoten geht. Keine Frage: Skispringen ist das Elfmeterschiessen des Winters. Kaum eine Sportart eignet sich besser,  um nachvollziehbar zu machen,...

Unterstützt durch